Wie wir arbeiten
Starke Prinzipien für starke Webseiten

Fertige deine Lösungen
von Hand

Alles wird individuell auf Sie zugeschnitten, damit die Bedienung so einfach wie möglich bleibt. Das heisst auch, dass wir nur soviel entwickeln wie nötig.

Gestalte für
den Nutzer

Wenn wir designen, steht immer das Nutzererlebnis im Vordergrund: Klare Formen sind ebenso wichtig wie durchdachte Navigation.

Dafür arbeiten wir exklusiv mit funktionierenden Prototypen, so dass Sie gleich sehen können, wie sich etwas verhält.

Entwickle für
das Gesamtkonzept

Eine der wichtigsten Punkte unseres Angebots ist es, den Blickwinkel der User einzunehmen und so einen wertvollen Perspektivenwechsel anzubieten.

Jeder unserer Aufträge muss mit einem überzeugenden Konzept beginnen, ob wir es gemeinsam erarbeiten oder jemand Drittes dazu beiträgt.

Designe
responsive

Alle unsere Produkte sind von Grund auf mobile first konzipiert. Wir arbeiten nur auf dem Screen und mit statt gegen die Möglichkeiten des Web.

Arbeite
iterativ

Webseiten und Webapps können iterativ gestaltet werden, davon sollte man profitieren.

Entwicklungspläne mit Milestones und MVP-Launches: Damit ihre Kunden möglichst wenig coming soon-Seiten zu sehen kriegen.

Produzier keine
Lock-in Effekte

Wir arbeiten vornehmlich mit open source-Produkten, die sich der Unterstützung einer grossen Community erfreuen. Das spart Geld und garantiert gleichzeitig Qualität.

Nutze die optimale Technologie

Wir gehen weite Wege, um mit den besten Technologien für den anstehenden Job zu arbeiten. Im Moment sind unsere Lieblinge Angular, Gatsby und die Tools von Roots.

Zusammen sind
wir stärker

Sie bringen das Wissen über ihr Business, wir werfen unser ganzes Know-how in die Waagschale. Braucht es noch Illustratoren/Texter? Jemanden für ein umfassenderes Konzept? Wir kennen da eine_n...

Was wir schon gebaut haben
Ausgewählte Projekte (mit 100% echten Screenshots)

Web-App: Fotoarchiv der SGV

Das Fotoarchiv der Schweizerischen Gesellschaft für Volkskunde hat ihre Sammlung sorgfältig restauriert und mit der Hilfe des Digital Humanities Lab der Universität Basel digitalisiert.

Wir haben auf der Basis der API des Labs eine Angular-App entwickelt, die es allen erlauben soll, die Raritäten aus dem Archiv zu geniessen. Highlights sind die Möglichkeit, Bilder als Favoriten für später zu markieren sowie die umfassenden Suchfunktionen, die es erlauben, nach Fotos mit individuellen Kombinationen von Eigenschaften zu suchen

Portfolio: Guido Baselgia

Wie setzt man ein Lebenswerk in Szene? Man lässt es für sich selbst sprechen. Als Lichtzeichnungen versteht Guido Baselgias seine Fotografien (hat er uns beim ersten Meeting verraten).

Wir nahmen seine Präferenz fürs Dunkle auf und haben wann immer das Werk selbst als dekoratives und strukturierendes Merkmal genommen. Exemplifiziert wird das in der mit Vollbild in Szene gesetzten Startseite und in den Werkkacheln, welche mit den neuesten CSS3-Features arbeiten.

Gleichzeitig sorgen verschiedene AJAX-Komponenten für einen möglichst fliessenden Übergang. Zudem ist eine Seite enstanden, welche durch die CMS-Möglichkeiten von WordPress leicht aktuell zu halten ist.

Code-Consulting: public connect

Für public connect haben wir nur ganz wenig geholfen. Im consulting auf Stundenbasis haben wir JavaScript geliefert, welches das Resortieren und Anordnen der Kacheln übernimmt. Hashing-Funktionen helfen zudem, dass der Vor- und Zurück-Button des Browsers nicht nutzlos werden.

Das fantastische Kachel-Design stammt von FormBaur.

Wie man uns erreicht

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören. Senden Sie uns eine Email, um ein unverbindliches Treffen zu verabreden.

Wenn Sie nicht gern Formulare ausfüllen, können Sie auch mit diesem mailto-Link ihr gewohntes Email-Programm zu öffnen.